Baumpflanzung auf dem Kollwitzplatz

Am 25. Juli wurde eine vier Meter hohe Eberesche von Niederschönhausen zum Kollwitzplatz in Prenzlauer Berg gebracht. (Foto: Susanne Schilp)
Pankow. Baumtransport per Fahrrad: Am 25. Juli wurde eine vier Meter hohe Eberesche von Niederschönhausen zum Kollwitzplatz in Prenzlauer Berg gebracht. Dort darf er nun wachsen und gedeihen. Silke Gebel, Stefan Gelbhaar (beide Grüne) und viele Mitstreiter pflanzten den Baum im Namen der „Cargo Bike Fans“. Das Lastenfahrrad-Unternehmen hat in diesem Jahr den neuen, von den Bündnsigrünen ausgelobten Umweltpreis „Grüne Brise“ für saubere Luft gewonnen – und damit die junge Eberesche.

0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.