Der zertanzte Alexanderplatz: Ramba Zamba zeigt ein Märchen

Wann? 05.04.2017 16:00 Uhr

Wo? Kulturbrauerei, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin DE
Berlin: Kulturbrauerei |

Prenzlauer Berg. Im Theater Ramba Zamba hat am 5. April um 16 Uhr ein neues Stück Premiere. Das Ensemble, in dem Schauspieler mit und ohne Handicap auf der Bühne stehen, zeigt „Der zertanzte Alexanderplatz“.

In diesem Märchen geht es um sechs Mädchen, deren größtes Glück es ist zu tanzen – und das täglich auf dem Alexanderplatz. Doch dann ziehen ihre Familien um. Die Tanzschuhe werden in Kisten verpackt. Das lustige Leben ist vorbei. Die Mädchen sollen nur noch lernen und nicht mehr tanzen. Doch damit wollen sie sich nicht abfinden. Sie schnappen sich ihre Schuhe und fliehen.

Auf dem nächtlichen Alexanderplatz begegnen sie wilden und abenteuerlichen Figuren. Sie können nur heil davonkommen, indem sie mit ihnen fremden Wesen Freundschaft schließen – und mit ihnen tanzen. Das neue Stück wurde von Gisela Höhne erdacht, und sie führt auch die Regie. Geeignet ist es für alle ab sechs Jahre.

Nach der Premiere im Theater in der Kulturbrauerei in der Schönhauser Allee 36 ist das Stück am 6. und 7. April um 11 Uhr sowie noch einmal am 8. April um 16 Uhr zu sehen. Der Eintritt kostet 13, für Kinder bis zwölf Jahre neun Euro. BW

Karten gibt es unter  44 04 90 44 und im Internet auf http://asurl.de/13au.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.