Ein Meister der kleinen Formate

Berlin: Druckgraphik-Atelier | Prenzlauer Berg. Dieter Goltzsche zählt zu den renommiertesten Grafikern des Landes. Im vergangenen Jahr wurde er 80 Jahre alt. Die Galerie im Druckgraphik-Atelier in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße 3 widmet ihm nun eine Ausstellung. Unter dem Titel "Nixe" sind Radierungen und Lithografien des Künstlers zu sehen. Dieter Goltzsche wandte sich in seiner nun schon 65 Jahre währenden künstlerischen Tätigkeit ausschließlich dem Medium Papier zu. Zumeist arbeitete er mit kleinen Formaten, auf denen er sowohl farblich als auch mit Linien und Flächen die Möglichkeiten dieser Formate auslotete. Der Künstler kam 1934 in Dresden zur Welt. Anfang der 50er-Jahre studierte er an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden. Seit 1960 lebt er als freischaffender Künstler in Berlin. Er ist seit 1990 Mitglied der Akademie der Künste Berlin, und von 1992 bis 2000 war er Professor an der Kunsthochschule Weißensee. Eröffnet wird die Schau am 6. Juni um 17 Uhr. Zu sehen sind die Werke Goltzsches bis zum 8. Juli montags von 16 bis 18.30 Uhr, dienstags von 18 bis 22 Uhr sowie nach Vereinbarung unter 44 04 34 21.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.