IGA 2017: Aufsichtsrat gibt Eintrittspreise bekannt

Marzahn. Der Aufsichtsrat der IGA Berlin GmbH hat die Eintrittspreise für die Internationale Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 festgelegt.

Eine Tageskarte wird 20 Euro, ermäßigt 18 Euro kosten. Die Ermäßigung gilt für Arbeitsuchende, Studierende, Azubis und Schwerbehinderte. Kinder und Jugendliche (von 7 bis 17 Jahren) zahlen 5 Euro. Bis zum Alter von sechs Jahren ist der Eintritt frei.

Das Besondere daran ist, dass die Fahrt mit der Seilbahn über das Wuhletal und den Kienberg bis in die Gärten der Welt im Preis bereits enthalten ist. Mit einem Abendticket können Gäste sonntags bis donnerstags ab 17 Uhr für 10 Euro auf der IGA den Tag ausklingen lassen. So teuer ist auch die Tageskarte für Berliner mit geringem Einkommen unter Vorlage des „berlinpasses“.

Die Dauerkarte für alle 186 IGA-Tage kostet 90 Euro. Wer eine Jahreskarte der Berlin Grün GmbH hat, zahlt 50 Euro. Der Vorverkauf der Dauerkarten beginnt in einem Jahr.

Laut dem Aufsichtsrat der IGA Berlin GmbH bewegen sich die Preise auf dem Niveau anderer Gartenausstellungen. Bei der Internationalen Gartenschau (IGS) 2013 in Hamburg kostete das Tagesticket 21 Euro, die Dauerkarte 110 Euro. Für die Fahrt mit der Schwebebahn mussten die Besucher 7,50 Euro extra zahlen. Zur IGA Berlin werden etwa 2,4 Millionen Besucher erwartet. Die Ausstellung beginnt am 13. April 2017. KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.