Konzert in Erinnerung an den Mauerfall

Die Gethsemanekantorei lädt zu einem Fest- und Gedenkkonzert ein. (Foto: Peter Steudtner)

Prenzlauer Berg. Die Evangelische Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord lädt am 9. November zu einem Fest- und Gedenkkonzert "25 Jahre Mauerfall" ein.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr in der Gethsemanekirche an der Stargarder Straße. Aufgeführt wird zum einen die "Glagolitische Messe" von Leos Janacek, zum anderen "Te Deum" von Anton Bruckner. Zu erleben sind die Gethsemanekantorei, das Neue Kammerorchester Potsdam, Joachim Vetter an der Orgel sowie die Solisten Yvonne Friedli (Sopran), Helena Köhne (Alt), Jan Remmers (Tenor) und Ingo Witzke (Bass).

Die "Glagolitische Messe" des tschechischen Komponisten Leos Janacek ist eine grandiose Vertonung des Messordinariums in altslawischer Sprache. Janacek komponierte eine Musik in großer sinfonischer Besetzung, von glühender und leidenschaftlicher Aussagekraft. Klangfarbigkeit, Rhythmus und Struktur machen dieses selten aufgeführte Werk zu einem der interessantesten Chorwerke des 20. Jahrhunderts.

Ergänzt wird die Messe durch das "Te Deum" von Anton Bruckner. Mit diesen zwei strahlenden sinfonischen Chorwerken will die Gethsemanekantorei den 25. Jahrestag des Mauerfalls würdig begehen und feiern. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 20, ermäßigt 15 Euro. Weitere Informationen: www.ekpn.de.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.