Bundestagsabgeordneter unterstützt Patenschaftsprogramm

Berlin: Wahlreisbüro Klaus Mindrup |

Pankow. Der Pankower Bundestagsabgeordnete Klaus Mindrup (SPD) unterstützt das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) mit den USA.

Im Rahmen des PPP vergibt der Deutsche Bundestag für das Schuljahr 2017/2018 wieder Stipendien für ein Auslandsjahr in den USA. Bis zum 16. September 2016 können sich Schüler sowie junge Berufstätige aus Pankow für ein Stipendium bewerben. Im Rahmen des Austauschprogramms kooperieren der Bundestag und der US-Kongresses. Bundestagsabgeordnete übernehmen für die Jugendlichen die Patenschaft.

Die deutschen Schüler besuchen in den USA eine Highschool, die jungen Berufstätigen gehen auf ein College und absolvieren anschließend ein Praktikum in einem amerikanischen Unternehmen. Die Stipendiaten leben während des Austauschjahres in Gastfamilien. Zeitgleich verbringen Stipendiaten aus den USA ein Austauschjahr in Deutschland. Sie lernen den Alltag, die Kultur und die Politik hierzulande kennen. In Deutschland nominieren Bundestagsabgeordnete die PPP-Stipendiaten nach einer Vorauswahl und übernehmen für sie eine Patenschaft. Im Dezember 2016 entscheidet sich dann, welches Mitglied des Bundestages parlamentarischer Pate für das Austauschjahr 2017/2018 wird.

Bewerben können sich Schüler, die zum Zeitpunkt der Ausreise in die USA am 31. Juli 2017 mindestens 15 und höchstens 17 Jahre alt sind. Junge Berufstätige müssen bis zu diesem Zeitpunkt ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben und dürfen höchstens 24 Jahre alt sein. Das PPP-Stipendium umfasst die Kosten für die Reise, Vorbereitung und Betreuung sowie notwendige Versicherungen. Bewerber melden sich auf www.bundestag.de/ppp an. BW

Näheres ist auch im Wahlkreisbüro von Klaus Mindrup in der Kopenhagener Straße 76, unter  96 51 14 03 sowie per E-Mail wahlkreis@klaus-mindrup.de zu erfahren.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.