offline

Klaus Teßmann

Startpunkt ist: Prenzlauer Berg
registriert seit 19.01.2015
Beiträge: 2.165 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 1
Folgt: 7 Gefolgt von: 14
Als Diplom-Journalist und Fotograf lebe ich seit 35 Jahren in Prenzlauer Berg, bin aber mehr in Neukölln, Tempelhof, Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf unterwegs als im eigenen Wohngebiet. Wenn mich jemand sucht, trifft er mich in meiner Freizeit eher im Gründerzeitmuseum Mahlsdorf als zu Hause an. Wie viele Neu-Berliner wurde auch ich nach dem Studium in Berlin an Land geworfen. Der Lebensweg begann mit der Geburt 1953 in Stralsund, ging nahtlos in die Schulausbildung 1959/69 in der Polytechnischen Oberschule Bergen/Rügen über. Danach keine Lust auf das Abitur am Gymnasium (so stand es noch am Giebel), sondern Berufsausbildung mit Abitur als Schiffselektriker auf der Volkswerft Stralsund. Dann wurde das Hobby mit dem Journalistikstudium (Diplom) in Leipzig zum Beruf gemacht. Seit 1979 als Journalist in Berlin, seit 1999 als Reporter und Fotograf freiberuflich.

Reihe „Irrsinnig Menschlich“: Film zum Leben mit Behinderung im Kino CineMotion

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Alt-Hohenschönhausen | am 08.03.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Kino CineMotion | Hohenschönhausen. Im Rahmen der Reihe „Irrsinnig Menschlich“ wird am Mittwoch, 15. März, der Film „In meinem Kopf ein Universum“ – Leben mit Behinderung gezeigt. Beginn ist um 17.30 Uhr. Die Filmreihe im Kino CineMotion, Wartenberger Straße 174, wurde am 15. Februar gestartet. Bis zum November gibt es noch sechs Vorstellungen. Sie beschäftigen sich mit der Erhaltung und Wiederherstellung psychischer Gesundheit. Im Anschluss...

4 Bilder

Laut – schrill – tolerant: Spaceparade will sich für eine bunte Stadt einsetzen

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Biesdorf | am 06.03.2017 | 184 mal gelesen

Berlin: Spaceparade | Lichtenberg. Jugendklubs und Vereine in Lichtenberg sind vom Bündnis für Demokratie und Toleranz aus dem Nachbarbezirk Marzahn-Hellersdorf aufgerufen worden, sich an der Spaceparade zu beteiligen.Unter dem Motto „Mehr Liebe Wagen“ soll sich ein bunter Zug am Sonnabend, 15. Juli, vom Bahnhof Springpfuhl entlang der Allee der Kosmonauten bewegen. Zu den Organisatoren gehören neben dem Bündnis für Demokratie auch die...

Rotkäppchen im Weiten Theater für Kinder ab vier Jahren

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Fennpfuhl | am 05.03.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Weites Theater | Lichtenberg. Am Sonntag, 12. März, öffnet sich um 16 Uhr im Theater an der Parkaue (Eingang Parkaue 25) der Vorhang für das Märchen Rotkäppchen nach den Brüdern Grimm. Eine Puppenspielerin des Weiten Theaters erzählt das alte Märchen mit wenigen, aber zauberhaften Mitteln. Die Vorstellung ist für Kinder ab vier Jahren gedacht. Der Eintritt kostet für Kinder 4,50, für Erwachsene 6,50 Euro. Kartenreservierung unter  991 79 27....

1 Bild

Auf der Suche nach ihren Wurzeln: Drei Künstlerinnen stellen gemeinsam ihre Werke aus

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Fennpfuhl | am 04.03.2017 | 74 mal gelesen

Berlin: Galerie im Ratskeller Lichtenberg | Lichtenberg. Gleich drei Künstlerinnen begeben sich in der Galerie im Ratskeller auf Spurensuche. Sie suchen nach den Wurzeln ihres künstlerischen Schaffens und ihres Lebens.Sie wollen die Ursprünge ihrer Werke zeigen: Wo kommen die künstlerischen Ideen her und was wird daraus? So steht die Ausstellung in der Galerie im Ratskeller Lichtenberg, Möllendorffstraße 6, unter dem Motto „Racines – Roots – Wurzeln“.Alle drei...

2 Bilder

Schafschur im Landschaftspark Herzberge: Am 14. März kommt der Wintermantel ab

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Lichtenberg | am 28.02.2017 | 128 mal gelesen

Berlin: Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge | Lichtenberg. Die kleine Schafherde im Landschaftspark Herzberge ist die Attraktion der Agrarbörse Deutschland Ost e.V. im Bezirk Lichtenberg. Die Tiere pflegen die Grünanlagen in dem Park rund um das Evangelische Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH).Viele Kindergruppen nutzen die Gelegenheit, um sich mit der Landwirtschaft vertraut zu machen, die vor Jahrzehnten auch in Lichtenberg zu Hause war. Immer wenn der Winter...

2 Bilder

Musiker sollen raus: Ist das Rockhaus an der Buchberger Straße noch zu retten?

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Lichtenberg | am 27.02.2017 | 168 mal gelesen

Berlin: Lichtenberger Rockhaus | Lichtenberg. Rund 1000 Musiker werden ihre Proberäume verlieren, wenn nicht noch ein Wunder geschieht. Sie proben im Lichtenberger Rockhaus im Gewerbegebiet in der Buchberger Straße 6.Dirk Kümmele hat mit dem Rockhaus vor zehn Jahren begonnen. Er ist selbst Musiker, spielt als Schlagzeuger in zwei Bands und war im Jahr 2007 auf der Suche nach Proberäumen. Zufällig fand er das leerstehende Gebäude in unmittelbarer Nähe zum...

1 Bild

Platz für Unternehmen: Netzwerk für den CleanTech Business Park wurde gegründet

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Lichtenberg | am 26.02.2017 | 101 mal gelesen

Berlin: CleanTech Pavillon Berlin | Lichtenberg. Zwischen den beiden Bezirken Lichtenberg und Marzahn zieht sich der Gewerbepark eastside hin. Dort gibt es noch freie Gewerbeflächen und Erweiterungsmöglichkeiten.Der jüngste Teil des Gewerbegebietes ist der CleanTech Business Park an der Bitterfelder Straße. Mit seinen 90 Hektar soll er Berlins größter Industriepark werden. Das Gebiet ist auch für Lichtenberger Firmen interessant.Vor allem Unternehmen aus den...

Einblick in politische Prozesse: Jugendliche aus Wien zu Besuch

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Lichtenberg | am 26.02.2017 | 17 mal gelesen

Lichtenberg. Der österreichische Verein T.I.W. hat das Projekt Geko unter dem Motto „Gemeinsam erkennen, Unterschiede wertschätzen“ ins Leben gerufen. In dessen Rahmen kommen 15 Jugendliche aus dem Wiener Partnerbezirk Margareten vom 27. bis 31. März nach Lichtenberg.Gemeinsam mit jungen Lichtenbergern nehmen sie an Geko teil. Die Aktion wird vom Bezirksamt, der Jugendfreizeiteinrichtung „Die Arche“ und dem Verein für...

Sonntagsmatinee zum Frauentag im Linden-Center

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Malchow | am 26.02.2017 | 19 mal gelesen

Berlin: Linden-Center | Hohenschönhausen. Im Rahmen von „Concert im Center“ gibt es am 5. März um 11 Uhr eine Sonntagsmatinee zum Internationalen Frauentag im Linden-Center. Unter dem Motto „Ein Strauß Buntes“ werden Melodien und Tänze präsentiert. Mitwirkende sind Lilia Milek (Sopran), Maik Toedter (Bariton), Matthias Mory (Violine), Frizzi und Ramona von den City-Dancers, Virginia Ehrhardt am Klavier und als Moderator Manfred Hütter. Der Eintritt...

1 Bild

Öffentliches Musikvorspiel am 11. und 12. März in der Schostakowitsch-Schule

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Fennpfuhl | am 25.02.2017 | 39 mal gelesen

Berlin: Lichtenberger Musikschule | Karlshorst. Junge Musiker der Lichtenberger Musikschule wetteifern am Wochenende, 11. und 12. März, um die Gunst der Jury. Zum neunten Mal findet dort der traditionelle Schostakowitsch-Wettbewerb statt.Benannt ist der Wettbewerb nach Dmitri Schostakowitsch, dem sowjetischen Komponisten, Pianisten und Pädagogen, der neben 15 Sinfonien, Instrumentalkonzerten, Bühnenwerken und Filmmusik auch 15 Streichquartette komponiert hat....

Naturkosmetik auf dem Naturhof Malchow selbst herstellen

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Malchow | am 25.02.2017 | 9 mal gelesen

Berlin: Naturschutzstation Malchow | Malchow. Am Sonntag, 5. März, haben Besucher auf dem Naturhof Malchow, Dorfstraße 35, Gelegenheit, sich eine eigene Pflegecreme aus natürlichen Zutaten herzustellen. Wie das geht, zeigt Sabine Engert von 14 bis 17 Uhr. Die Materialkosten betragen fünf Euro pro Person. Außerdem gibt es Informationen rund um das Thema Naturkosmetik. Um Anmeldung bis zum 2. März wird gebeten unter  92 79 98 30. Weitere Informationen gibt es auf...

Ein Jahr für den Naturschutz: jetzt für ein FÖJ bewerben

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Lichtenberg | am 25.02.2017 | 20 mal gelesen

Lichtenberg. Der Bewerbungszeitraum für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) hat begonnen. Der größte Träger in Berlin ist die Stiftung Naturschutz, dort stehen insgesamt 190 Plätze zur Verfügung. In Lichtenberg ist die Naturschutzstation Malchow ein beliebter Einsatzort.Die Stiftung Naturschutz Berlin bietet jungen Leuten zahlreiche Möglichkeiten, um sich im Umwelt- und Naturschutz zu engagieren und beruflich zu...

Jede Menge Infos und Unterhaltung bei der „Nacht der Politik“ im Rathaus

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Fennpfuhl | am 24.02.2017 | 29 mal gelesen

Berlin: Rathaus Lichtenberg | Lichtenberg. Am Freitag, 3. März, öffnen sich die Türen im Rathaus zur "Nacht der Politik 2017". Alle Bürger sind eingeladen, mit Politikern aus dem Bezirk ins Gespräch zu kommen. Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) eröffnet um 18 Uhr die „Nacht der Politik“, indem er die Fassadenbeleuchtung am Haupteingang des Rathauses in der Möllendorffstraße 6 einschaltet. Sobald das Rathaus rot leuchtet, präsentieren zwei...

Kabarett im Kulturhaus Karlshorst: zu Gast bei Frau zu Kappenstein

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Karlshorst | am 24.02.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Kulturhaus Karlshorst | Karlshorst. Ein buntes Kabarett mit Musik und „Studiogästen“ ist am Freitag, 3. März, im Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, zu sehen. Gäste aus Film, Funk und Fernsehen sind zu Gast bei Frau zu Kappenstein. Los geht es um 20 Uhr. Kartenreservierung unter  475 94 06 10. Infos: www.frauzukappenstein.de. KT

Dauerthema Zingster Straße: CDU lehnt Tempolimit ab

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Malchow | am 24.02.2017 | 14 mal gelesen

Berlin: Geschwindigkeitsbegrenzung | Neu-Hohenschönhausen. Die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) lehnt eine Temporeduzierung auf 30 Stundenkilometer in der Zingster Straße ab. Es handele sich um eine wichtige Verbindungsstraße zur Falkenberger Chaussee sowie zur Ribnitzer und Darßer Straße. „Der Bezirk Lichtenberg braucht weiterhin leistungsfähige Hauptverkehrsstraßen“, sagte die verkehrspolitische Sprecherin der CDU Heike Wessoly. Die...