Auf Brache in der Hosemannstraße entsteht ein Energiesparhaus

So wie auf diesem Bild soll der Neubau an der Hosemannstraße 9 einmal aussehen. (Foto: Dr. Wilke Projektentwicklung)

Prenzlauer Berg. Für das neue Effizienzhaus in der Hosemannstraße 9-9e konnte kürzlich der Richtkranz aufgezogen werden. Noch rechtzeitig vor dem Winterwetter und ein Dreivierteljahr nach Baubeginn konnten die Rohbauarbeiten abgeschlossen werden.

Das Haus entsteht in einer knapp 1500 Quadratmeter großen Baulücke. Das war eine der letzten, die es im Ortsteil noch gab. Die Dr. Wilke Projektentwicklungs GmbH & Co. KG errichtet dort ein energieeffizientes Ensemble mit 31 Eigentumswohnungen. Fertigstellung ist für den Sommer 2014 geplant. Die Investitionssumme liegt bei elf Millionen Euro.

Auf dem Grundstück entsteht ein sechsgeschossiger Neubau, auf den noch ein sogenanntes Galeriegeschoss gesetzt wird. Im Untergeschoss des Hauses finden eine Garage, Fahrradabstell- sowie Kellerräume Platz. Für das Gebäude ist eine zeitlos-moderne Architektur vorgesehen, die sich in die Gründerzeitbebauung der Nachbarschaft einfügen soll. Im Neubau entstehen großzügig geschnittene Zwei- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen mit 58 bis 162 Quadratmeter Wohnfläche. Des Weiteren werden vier sogenannte Stadthäuser mit Terrasse und eigner Gartenfläche zum Innenhof gebaut. Konzipiert ist der Gebäudekomplex als Niedrigenergiehaus nach KfW-70-Standard. Als solches erhält das Projekt auch eine KfW-Förderung. Fernwärme in Kombination mit Solartechnik wird für Heizung und Warmwasser sorgen.

Weitere Informationen auf www.niedrigenergie-berlin.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.