Bäder-Betriebe lenkten Sanierungsmittel auf andere Berliner Hallen um

Prenzlauer Berg. Die Sanierungsarbeiten an der Schwimmhalle Thomas-Mann-Straße sollen umgehend wieder aufgenommen werden. Dafür soll sich das Bezirksamt beim Senat einsetzen.

Diesen Beschluss fasste die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) nach einem interfraktionellen Antrag. Im März 2013 wurde groß verkündet, dass die Sanierungsarbeiten in und an der Schwimmhalle endlich beginnen können. Alles schien auf einem guten Weg. Das Abgeordnetenhaus hatte beschlossen, den Berliner Bäder-Betrieben fünf Millionen Euro für die Sanierung maroder Schwimmhallen zur Verfügung zu stellen. Die meisten dieser Mittel sollten in die bauliche und technische Erneuerung der Schwimmhalle im Mühlenberg-Kiez investiert werden. Stattliche 4,4 Millionen Euro standen bis 2015 zur Verfügung.

Sportler und Anwohner, die sich in den folgenden Monaten immer wieder über den Baufortschritt informieren wollten, merkten aber recht schnell: Hier passiert nichts! Der Baustart wurde zwar öffentlich zelebriert, aber das Ganze war offensichtlich nur ein PR-Gag. Wenig später stand nämlich kein einziger Cent mehr für die Schwimmhalle zur Verfügung. Die Bäder-Betriebe stellten nämlich fest, dass die Kosten bei drei bereits laufenden Sanierungsprojekten aus dem Ruder liefen, berichtet Sportstaatssekretär Andreas Statzkowski. "Wir mussten die zur Verfügung stehenden Mittel dort einsetzen, damit die Schwimmhallen fertig gebaut werden können. Wenn diese drei Bäder fertig gestellt sind, kommt als nächstes die Schwimmhalle in der Thomas-Mann-Straße an die Reihe. Ich denke, dass sie bis 2016 fertig sein wird und dann wieder in Betrieb gehen kann."

Mit dieser Zeitschiene sind die Pankower Bezirksverordneten aber nicht einverstanden. Die Schwimmhalle wird für den Schwimmunterricht zahlreicher Schulen und für den Vereinssport dringend gebraucht. Solange die Halle nicht saniert ist, müssen Schüler und Vereinssportler unter beengten Bedingungen und mit zeitlichen Einschränkungen trainieren. Damit der Schwimmunterricht und das Training der Schwimmvereine wieder geordnet erfolgen kann, fordern die Verordneten eine raschere Sanierung der Halle.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.