Der Parkdruck in der Carl-Legien-Siedlung steigt weiter

Prenzlauer Berg. In der Carl-Legien-Siedlung entlang der Erich-Weinert-Straße sind Parkplätze inzwischen Mangelware. Seitdem das Bezirksamt in umliegenden Kiezen Parkraumbewirtschaftung einführte, hat sich die Situation auf den Straßen des Wohngebiets verschärft.

Auf eine Anfrage des Bezirksverordneten Roland Schröder (SPD) hin erklärt der Stadtrat für Bürgerdienste Dr. Torsten Kühne (CDU), dass es bereits vor Einführung der Parkraumbewirtschaftung schwierig war, in der Carl-Legien-Siedlung einen Parkplatz zu finden. "Beschwerden von Bewohnern hinsichtlich einer als unbefriedigend empfundenen Parksituation sind dem Bezirksamt seit Jahren bekannt", so Kühne. "Nach Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung auf die benachbarte Parkzone 45 haben diese Beschwerden zugenommen." Im Rahmen von Nachuntersuchungen zu den Effekten, die die Parkraumbewirtschaftung bisher brachte, werden auch die angrenzenden Gebiete von Parkzonen genau betrachtet.

Dann wird sich das, was die Anwohner derzeit in puncto des verschärften Parkdrucks spüren, vielleicht auch mit konkreten Zahlen untermauern lassen. Das könnte dazu führen, dass dann auch bald über die Einführung von Parkraumbewirtschaftung in diesem Quartier nachgedacht wird.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.