Die Murkelbühne bietet seit 20 Jahren Kurse an

Matthias Kubusch leitet seit 20 Jahren das Kinder- und Jugendtheater "Murkelbühne". Diese Requisiten gehören zum ersten Stück der neuen Spielzeit. (Foto: BW)

Prenzlauer Berg. Das Kinder- und Jugendtheater Murkelbühne startet mit neuen Kursen in seine Jubiläumsspielzeit. Seit nunmehr 20 Jahren bieten Theaterleiter Matthias Kubusch und sein Team Kurse für Kinder an, die sich in der Schauspielerei ausprobieren möchten.

Diese reichen von Angeboten für die Altersgruppe 4+ bis zur Altersgruppe 16+. Für die neue Spielzeit haben sich die Theaterleute ein ungewöhnliches Motto ausgedacht: "Freiheit Macht Arbeit!" "Mich begleitet das Thema Freiheit schon seit vielen Jahren", sagt Matthias Kubusch. "Viele Leute meinen ja heutzutage, dass uns Demokratie und Freiheit einfach so geschenkt werden. Dabei verkennen sie, dass auch heute noch viele Freiheiten immer wieder neu erkämpft werden müssen."Das erste neue Stück der Murkelbühne, das noch im zurückliegenden Schuljahr vorbereitet wurde, heißt "Letzter Vorhang - Ein Kabarettungsversuch". Vor wenigen Tagen hatte es im Theater in der Greifswalder Straße 88 Premiere. Dabei handelt es sich um ein Stück, das vom Kurs 14+ inszeniert wurde. In diesem geht es um ein kleines Theater in einem Hinterhof, das vor der Pleite steht. Es kämpft mit allen Mitteln gegen seinen Untergang. Im Stück werden ganz aktuelle Themen wie der Kulturabbau in Berlin, der angebliche Schwabenhass in Prenzlauer Berg oder auch die Situation im Ernst-Thälmann-Park verarbeitet.

In den elf anderen Theaterkursen werden derweil ebenfalls neue Inszenierungen fleißig vorbereitet. So probt ein Kurs zum Beispiel an einer modernen Dornröschen-Inszenierung. Ein weiterer versucht sich am Stück "Das verkaufte Lachen" von James Krüss, und wieder ein anderer nimmt sich Erich Kästners "Die Schule der Diktatoren" als Grundlage für ein neues Stück.

Nächster Höhepunkt in der 20. Spielzeit der Murkelbühne ist übrigens ein Kulturbrunch. Zu dem lädt das Theater in der Greifswalder Straße 88 am 21. Oktober ab 11 Uhr ein. Unter anderem wird es Musik von Absolventen der Bezirksmusikschule geben, Theaterszenen werden präsentiert, und es wird ein "Schwabenbüfett" von einem echten schwäbischen Restaurant in Berlin aufgebaut.

Weitere Informationen gibt es unter 448 33 54 und www.spiel-doch-selber.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden