Die Stimme der Bond-Girls

Prenzlauer Berg.Prenzlauer Berg. "Night Flight to Berlin. Eine deutsch-englische Familiengeschichte" ist der Titel einer Ausstellung des Museums Pankow. Bis 27. April ist sie noch in den Räumen des Museumsverbundes an der Prenzlauer Allee 227/228 zu sehen. Erzählt wird die Geschichte der jüdischen Familie von Nikki van der Zyl vor, während und nach der NS-Zeit. Nikki van der Zyl ist Schauspielerin, Synchronsprecherin und Journalistin. Unter anderem gab sie den Girls aus den James-Bond-Filmen ihre Stimme, wenn die Produktionsfirma der Meinung war, dass die Originalstimmen nicht akzentfrei genug waren. Zum Abschluss der Ausstellung wird deshalb am 27. April um 19 Uhr der James-Bond-Film "Goldfinder" gezeigt. Nikki van der Zyl wird an diesem Filmabend anwesend sein. Die Ausstellung ist noch bis Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr zu besichtigen. Der Eintritt ist frei.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.