Drei Verletzte bei Wohnungsbrand

Prenzlauer Berg.Am 23. Juni retteten Beamte des Polizeiabschnitts 16 zwei Bewohner aus einer brennenden Wohnung in der Hans-Otto-Straße. Gegen 6.45 Uhr bemerkte eine Frau beim Betreten des Wohnhauses Brandgeruch im Treppenhaus und alarmierte Feuerwehr und Polizei. Als erstes traf ein Funkwagen des Abschnitts 16 ein. Die Beamten konnten aus dem Hausflur einen Rollstuhlfahrer heraustragen. Er ist der Mieter der im Erdgeschoss gelegenen brennenden Wohnung. Die Besatzung eines zweiten Streifenwagens lief sofort in die Wohnung. Dort zogen sie einen weiteren im Flur liegenden Mann heraus. Anschließend wurden die Flammen von der Feuerwehr gelöscht. Die beiden Männer kamen ins Krankenhaus. Einer der Brandopfer hatte starke Verbrennungen am Rücken erlitten. Der Rollstuhlfahrer musste wegen einer Rauchgasvergiftung behandelt werden. Ein Polizist verletzte sich bei der Rettung leicht. Ein Brandkommissariat ermittelt.
Michael Kahle / m.k.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.