Flucht endete am S-Bahnhof

Prenzlauer Berg. Am 13. August kurz nach Mitternacht sah die Besatzung eines Funkwagens, wie ein Autofahrer bei Rot über die Kreuzung Eberty- und Conrad-Blenkle-Straße fuhr. Als die Beamten ihn anhalten wollten, gab er Gas und flüchtete. Dabei fuhr er einen Polizisten an und verletzte ihn leicht. Auf seiner Flucht fuhr der Mann in der Cotheniusstraße gegen einen geparkten Wagen, der durch die Wucht des Aufpralls gegen ein weiteres Auto geschleudert wurde. Im Anschluss daran fuhr er weiter über den Gehweg der Danziger Straße in Richtung Rudi-Arndt-Straße. Letztendlich bog er in die Fritz-Riedel-Straße ein und stellte sein Auto auf einem Parkplatz ab, bevor er zu Fuß in Richtung S-Bahnhof Landsberger Allee lief. Dort wurde der Mann bereits von Polizisten erwartet und vorläufig festgenommen. Erste Ermittlungen ergaben, dass er alkoholisiert war, keine Fahrerlaubnis besitzt und bereits per Haftbefehl gesucht wurde.


Michael Kahle / m.k.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.