Frau von Arnim in Weimar

Prenzlauer Berg. "Bettine von Arnim in Weimar" heißt das neue Buch von Karoline und Reinhard Griebner. Beide stellen es am 11. Dezember um 19.30 Uhr in der Bettina-von-Arnim-Bibliothek in der Schönhauser Allee 75 vor. In diesem Buch geht es um die Beziehung Bettines zu Goethe. Immer wieder suchte sie seine Nähe, verstrickte den Dichter in einen Briefwechsel und machte ihm Avancen. Im September 1811 kommt es zu einem skandalösen Handgemenge zwischen Bettine von Arnim und Christiane von Goethe. Auf das Hausverbot, das daraufhin gegen Bettine ausgesprochen wurde, reagierte sie mit der Bemerkung, sie sei von einer "tollen Blutwurst gebissen worden". Mehr zu dieser Weimarer Affäre ist in der Lesung zu erfahren. Der Eintritt ist frei.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.