Hinzugezogene treffen sich in der Oase Berlin

Prenzlauer Berg. Der Verein Oase Berlin veranstaltet ab diesem Monat ein Welcome-Café für Neuberliner mit und ohne Migrationshintergrund. Die Teilnehmer dieses Willkommen-Cafés können mehr über die Stadt, ihre Geschichte und Kultur erfahren.

Außerdem haben sie die Möglichkeit, Stadtführungen, gemeinsame Museumsbesuche, Diskussionen zu aktuellen Themen und anderes mehr zu verabreden. Fehlende Deutschkenntnisse sind auch kein Problem. Das Oase-Team kann sich mit den Gästen auch in Englisch, Französisch und Russisch verständigen. Neben Neuberlinern sind übrigens auch langjährige Berliner willkommen, die etwas über ihre Stadt zu berichten haben. Diese können dann als Berlin-Paten tätig werden.

Durch eine bunte Mischung der Besucher wird gewährleistet, dass zum Beispiel der Sprachschüler einen Konversationspartner findet, der sportlich Ambitionierte einen Jogging-Partner oder die Mutter, die neu in der Stadt ist, einen Babysitter. Gefördert wird das Welcome-Café zunächst für 2014 vom Bezirksamt. Das erste Treffen findet am 13. Februar um 18 Uhr im Café im Vorderhaus es Interkulturellen Hauses in der Schönfließer Straße 7 statt. Dort wird auch für das leibliche Wohl gesorgt. Die nächsten Treffen sind jeweils für den zweiten Donnerstag eines Monats geplant.

Weitere Informationen auf www.oase-berlin.org sowie unter 300 24 40 47.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.