Neuer Kinderladen eröffnet in früherem Malerladen

Prenzlauer Berg. In der Paul-Robeson-Straße 9 hat ein neuer Kinderladen eröffnet. Die Initiatoren gaben ihm den Namen "Brüderchen und Schwesterchen".

Eingerichtet wurde der Kinderladen mit 25 Plätzen von der gemeinnützigen Gesellschaft Pro Gemeinsinn. In der heutigen Kita befand sich zuvor ein Malergeschäft. In den zurückliegenden Monaten ließen die Betreiber das frühere Geschäft zu einem Kinderladen umbauen. Dabei unterstützten die Eltern nicht nur Fachleute, sondern auch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft. Sie stellte 145 000 Euro zur Verfügung. Der Eigenanteil des Kita-Trägers lag bei weiteren 100 000 Euro.Bereitgestellt wurden die Senatsmittel aus dem Programm "Auf die Plätze, Kitas, los!". Mit diesem möchte die Landesregierung den Aufbau von Kitas vor allem in den Stadtteilen fördern, in denen es an Kita-Plätzen noch mangelt. Das ist vor allem auch im kinderreichen Bezirk Pankow der Fall.

Bei einer Stippvisite im Kinderladen "Brüderchen und Schwesterchen" konnte Jugend- und Familien-Staatssekretärin Sigrid Klebba (SPD) berichten: "Aus Mitteln des Landesprogramms konnten in Pankow schon fast 650 neue Kita-Plätze auf den Weg gebracht werden - so viele wie in keinem anderen Bezirk."


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.