Open-Air-Bibliothek am 21. Oktober

Prenzlauer Berg. "Finden, mitnehmen, lesen, freilassen": Mit diesen Stichworten lässt sich die Idee des Projektes Open-Air-Bibliothek der Stiftung Dragondreams umschreiben. Am 21. Oktober ist dieses Projekt in den Schönhauser Allee Arcaden an der Schönhauser Allee 80 zu Gast.

Zum verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr kann hier jedermann Bücher entdecken, einfach mitnehmen und irgendwann wieder anderen zukommen lassen. Häufig ist es so: Wer ein Buch ausgelesen hat, der stellt es daheim in den Bücherschrank oder ins Regal. Dort steht es und verstaubt immer mehr. Dabei würden sich andere freuen, wenn sie neuen Lesestoff bekämen. Deshalb entwickelte die Stiftung Dragondreams die Idee der Open-Air-Bibliothek.

Deren Funktionsweise erklärt Stiftungssprecher Wolfgang Thormeyer: "Wir sammeln Buchspenden von Leuten, die ihre Bücher nicht in den heimischen Regalen verstauben lassen wollen. Bei uns werden sie dann ein wenig aufgearbeitet und mit einer OAB-ID, einer Open-Air-Bibliothek-Identitätsnummer versehen." Diese Bücher erkennt man außerdem an einem Aufkleber "Freies Buch" sowie dem Signe der Stiftung Dragondreams.

So markiert werden die Bücher an öffentlichen Orten ausgelegt und können von jedermann mitgenommen, gelesen und dann wieder öffentlich ausgelegt werden. "Wir hoffen, dass wir anhand der OAB-ID später im Internet den Weg von Büchern verfolgen können", so Thormeyer.

Über tausend Bücher befinden sich bereits im OAB-ID-System. Das ist natürlich noch zu wenig. Darum rufen die Initiatoren dazu auf, ausgelesene Bücher für das Projekt zu spenden. Bücher können direkt in der Stiftung Dragondreams an der Schönfließer Straße 7 abgegeben werden.

Weitere Infos gibt es bei Johann Groenewold unter 300 24 40 72 sowie auf die Homepage www.dragondreams.de, Stichwort "Stiftungsprojekte".

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden