Plätze besser kennzeichnen

Prenzlauer Berg. Das Bezirksamt soll Maßnahmen ergreifen, die ein Fremdparken auf Stellplätzen verhindern, die für Carsharing-Fahrzeuge vorgesehen sind. Diesen Beschluss fasste die BVV auf ihrer jüngsten Sitzung. Beim Carsharing verzichten die Nutzer auf ein eigenes Auto. Stattdessen stellen ihnen die Carsharing-Unternehmen ein Fahrzeug dann zur Verfügung, wenn sie es wirklich brauchen.Damit das Ganze funktioniert, muss auch ein Netz von Autostellplätzen vorhanden sein. Der Bezirk stellte deshalb fünf in Prenzlauer Berg tätigen Anbietern auf öffentlichem Straßenland Flächen zur Verfügung, auf denen ihre über 100 Autos abgestellt werden können. Diese beschilderten Stellplätze werden aber zunehmend, teilweise aus Unkenntnis von Unberichtigten genutzt. Deshalb regt die BVV nun an, dass das Bezirksamt zum Beispiel durch Markierungen auf dem Straßenbelag noch deutlicher auf die Carsharing-Stellplätze hinweisen soll. Die Markierungskosten sollen die Unternehmen tragen.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.