Treffpunkt an der Bösebrücke

Prenzlauer Berg. Am 9. November 1989 war sie der Ort, an dem als erstes die Grenzschranken zwischen Ost und West fielen: Die Bösebrücke an der Bornholmer Straße. Der 25. Jahrestag dieses Ereignisses ist für die Bürgermeister der beiden Nachbarbezirke Pankow und Mitte Anlass, sich am Abend des 9. Novembers an der Brücke zu treffen und mit Bürgern ins Gespräch zu kommen. Für den 9. November um 21 Uhr haben sich Christian Hanke (SPD/Mitte) und Matthias Köhne (SPD/Pankow) an dem Ort, an dem früher der Grenzübergang stand, verabredet. Bürger beider Bezirke sind eingeladen, sich an diesem Abend gemeinsam mit ihnen an den Mauerfall vor 25 Jahren zu erinnern.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.