Weinschaugarten soll neue Adresse bekommen

Prenzlauer Berg. Das Bezirksamt beabsichtigt, dem noch unbenannten öffentlichen Straßenabschnitt von der Kleingartenanlage "Neu Berlin" bis zur Sigridstraße einen Namen zu geben.

Per Beschluss entschied sich das Bezirksamt für den Namen "Am Weinberg". Der Benennungsantrag wurde vom Förderverein Weingarten Berlin gestellt. Dieser betreibt an der Straße den Weinschaugarten am Fuße des Volksparks Prenzlauer Berg. Vereinsmitglieder berichteten dem Bezirksamt, dass ortsunkundige Besucher häufig Probleme haben, den Weingarten zu finden. Viele vermuten ihn innerhalb des Volksparks, wenn sie als Ortsangabe Syringenplatz, Ecke Sigridstraße erhalten. Diese Ortsangabe trifft wegen des unübersichtlichen Straßenverlaufs sowohl auf den Volkspark als auch auf den Weingarten zu.

Damit der Schaugarten künftig eine eindeutige Adresse erhält, möchte das Bezirksamt diesen Straßenabschnitt "Am Weingarten" benennen. Von der Umbenennung des Straßenabschnitts ist gegenwärtig nur ein Anlieger betroffen. Eine Abfrage bei den Berliner Tiefbauämtern ergab, dass es den Straßennamen "Am Weingarten" bisher noch nicht in der Stadt gibt.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.