Arbeitsgemeinschaft lud zum Aktionstag "Mädchen machen Pankow bunt" ein

Beim Mädchenaktionstag konnten sich die Teilnehmerinnen zum Beispiel im Karaoke ausprobieren. (Foto: AG Mädchenarbeit Pankow)
Berlin: Club W24 |

Prenzlauer Berg. Zum dritten Mal und mit großer Resonanz veranstaltete die AG Mädchenarbeit Pankow einen Aktionstag, an dem ausschließlich Mädchen und junge Frauen teilnehmen durften.

Die Veranstaltung fand unter dem Motto „Mädchen machen Pankow bunt“ im Club für Kinder und Jugendliche „W24“ in der Wichertstraße 24 statt. „Ziel war es, dass die Mädchen neue Fähigkeiten entdecken und so ihr Selbstbewusstsein stärken“, sagt Nadine Hoff von der AG Mädchenarbeit Pankow.

Dieses Konzept ging auch in diesem Jahr auf. Bei bestem Wetter nahmen über etwa 150 Mädchen an den Aktionen teil und gestalteten den Tag aktiv mit. Die Teilnehmerinnen zwischen sechs und 18 Jahren probierten sich in Sportarten wie Bogenschießen oder beim Kistenklettern aus.

„Weiterhin nutzten sie die Kreativangebote wie zum Beispiel Schmuckherstellung oder Siebdruck auf T-Shirts und Taschen mit selbstgewählten Motiven“, so Nadine Hoff. Zudem wurden ein Graffiti- sowie ein Hula-Hoop-Workshop angeboten. Besonders beliebt war das Karaoke-Zelt, in dem die Mädchen ihre Lieblingssongs mit Mikro zum Besten geben konnten. BW

Weitere Informationen gibt es auf http://asurl.de/130p.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.