Ausgebrannte Toilette auf dem Helmholtzplatz wurde ersetzt

Die neue Toilette auf dem Helmholtzplatz konnte jetzt in Betrieb genommen werden. (Foto: Wall GmbH)
Berlin: Helmholtzplatz |

Prenzlauer Berg. Die Wall GmbH hat den Helmholtzplatz mit einer neuen City-Toilette ausgestattet.

In der letzten Septemberwoche wurde durch einen Brandanschlag die Wall-City-Toilette am Helmholtzplatz vollständig zerstört. Innerhalb von wenigen Wochen montierten Mitarbeiter von Wall eine baugleiche Toilette. Damit steht den Anwohnern sowie den Touristen im Kiez Helmholtzplatz wieder eine vollautomatische und barrierefreie Toilette am Standort zur Verfügung.

Die City-Toilette ist am Helmholtzplatz besonders wichtig. Dort halten sich bei entsprechendem Wetter sehr viele Menschen auf. Vor allem der Spielplatz ist stark frequentiert. Da kommt es häufiger vor, dass Kinder oder Eltern ein WC benötigen.

Ursprünglich gab es im Platzhaus eine Toilette. Die ließ das Bezirksamt aber vor drei Jahren schließen. Der Grund: Die Mitarbeiter der vom Bezirksamt beauftragten Reinigungsfirma waren regelmäßig tätlichen Angriffen ausgesetzt. Das Reinigungspersonal konnten teilweise nur noch unter Polizeischutz die Sanitäranlage säubern und abends abschließen.

Damit Besucher des Helmholtzplatzes trotzdem ihre Notdurft erledigen können, wurde als Alternative die Wall-City-Toilette auf dem Platz aufgebaut. Diese ist sehr robust und reinigt sich automatisch, sodass kein Personal nötig ist. Innerhalb öffentlicher Grünanlagen ist der Aufbau solch einer Toilette zwar nicht vorgesehen. Aufgrund der besonderen Situation hatte das Bezirksamt in diesem Fall aber eine Ausnahme gemacht. Doch wie sich zeigt, ist auch eine solche Toilette vor Angriffen nicht sicher. BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.