Das Projekt Kiez-Atlas startet: Wie barrierefrei ist der Ortsteil wirklich?

Wann? 30.11.2016 17:00 Uhr bis 30.11.2016 18:30 Uhr

Wo? Pfefferberg , Schönhauser Allee 176, 10119 Berlin DE
Ist das beliebte Kino Colosseum an der Schönhauser Allee barrierefrei? Dieser Frage kann im Kiez-Atlas-Projekt nachgegangen werden. (Foto: Bernd Wähner)
Berlin: Pfefferberg |

Prenzlauer Berg. In etwa einem Jahr soll es für Prenzlauer Berg einen inklusiven Kiez-Atlas geben. Zusammengestellt werden soll er in den nächsten zwölf Monaten von Menschen mit und ohne Handicap unter Federführung des Stadtteilzentrums am Teutoburger Platz.

Ein erstes Treffen zum Thema findet am 30. November von 17 bis 18.30 Uhr im Haus 12 auf dem Pfefferberg an der Schönhauser Allee 176 statt. Wo ist Prenzlauer Berg bereits behindertenfreundlich? Und wo gibt es noch Defizite? Um das herauszufinden werden bei Spaziergängen die Lieblingsorte der Teilnehmer im Ortsteil aufgesucht. Von diesen werden Fotos gemacht und relevante Fakten aufgenommen. Vor allem wird getestet, ob sie barrierefrei sind.

Aus dem so recherchierten Material soll dann ein Kiez-Atlas entstehen. Die Teilnehmer stellen den Ortsteil aus der Sicht von Menschen mit Handicap vor. Aus diesem Material könnten dann später auch inklusive Stadtrundgänge entwickelt werden.

Gefördert wird das Projekt Kiez-Atlas von Paritätischen Wohlfahrtsverband und vom Bezirksamt. Diese Partner förderten in den zurückliegenden Jahren bereits den Kiez-Atlas für die Ortsteilzentren Pankow und Weißensee. Wer am Kiez-Atlas für Prenzlauer Berg mitarbeiten möchte, meldet sich unter  443 71 78 oder per E-Mail stadtteilzentrum@pfefferwerk.de an. BW

Weitere Informationen gibt es auf http://asurl.de/135m.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.