Das Väterzentrum gibt überarbeiteten Ratgeber heraus

Marc Schulte und Eberhard Schäfer haben den Ratgeber für Väter nach der Trennung überarbeitet und aktualisiert. (Foto: BW)

Prenzlauer Berg. Eine Neuauflage seines "Ratgebers für Väter nach Trennung" hat das Väterzentrum herausgegeben. Auf die Idee kamen Eberhard Schäfer und Marc Schulte vom Väterzentrum durch ihre tägliche Arbeit.

Die Einrichtung in der Marienburger Straße 28 bietet zum Beispiel eine Rechtsberatung für Väter an. Außerdem führt das Team auch Strategiegespräche zur weiteren Lebensplanung mit den Vätern. Viele Väter, die sich von ihrer Partnerin trennen, fragen die Berater zuerst: Wie sehen meine Rechte als Vater aus? Im Gespräch zeigt sich häufig, dass es gar nicht um die Rechte geht, sondern um die Frage, wie die Väter künftig den Kontakt zu ihren Kindern vernünftig gestalten können.

So entstand die Idee, Vätern einen speziellen Ratgeber zur Verfügung zu stellen. Erstmals erschien der Ratgeber im Januar 2012. Inzwischen hat sich aber viel getan. "Nach der Reform des Sorgerechts sowie nach mehreren Jahren Erfahrung mit unserer Strategieberatung für Väter in Trennungssituationen haben wir uns für eine Überarbeitung der Broschüre entschieden", sagt Marc Schulte.

Der Ratgeber bündelt die Erfahrungen des Väterzentrums, eines Familientherapeuten, eines Rechtsanwalts, eines Jugendamtsleiters und eines Familienrichters. Weiterhin wird in der Broschüre beschrieben, wie man trotz Trennung oder Scheidung ein gutes Eltern-Team bleiben kann. Umfangreiche juristische Informationen geben einen aktuellen Überblick über Rechtsgrundlagen zum Thema Trennung und Scheidung.

Erhältlich ist die Broschüre für sieben Euro im Väterzentrum in der Marienburger Straße 28. Weitere Informationen unter 28 38 98 61 und über den E-Mail-Kontakt info@vaeterzentrum-berlin.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.