Putzen im Herbst: Die GärtnerInitiative Arnswalder Platz lädt wieder ein

Im September feierten Anwohner „Fünf Jahre Gärtnerinitiative“. (Foto: Carsten Meyer)
Berlin: Arnswalder Platz |

Prenzlauer Berg. Nachdem im September das Jubiläum „Fünf Jahre GärtnerInitiative“ gefeiert wurde, soll am 21. Oktober auf dem Arnswalder Platz wieder gegärtnert werden.

Bei diesem Arbeitseinsatz werden Unkraut und Unrat entfernt, Wegkanten vom Wildwuchs befreit, das Brunnenplateau gefegt und geharkt, Laub eingesammelt sowie Rosen und Sträucher geschnitten. Mit dieser Aktion soll dafür gesorgt werden, dass der Arnswalder Platz auch im Herbst zum Verweilen einlädt. Der Herbstputz beginnt um 13 Uhr, und allzu lange wird das Gärtnern auch dieses Mal nicht dauern. Denn der Teil zur Danziger Straße hin wird seit dem Sommer denkmalgerecht saniert.

Aber nicht alles werde so gestaltet, wie es sich die Mitglieder der GärtnerInitiative wünschten, meint Carsten Meyer, der mit Frank Brunhorn diese Initiative 2012 aus der Taufe hob. Denn laut Planung sollen die Wege in diesem Bereich der Grünanlage gepflastert werden. Die Anwohner hatten sich einen anderen Belag gewünscht.

Sie erklären deshalb bereits jetzt, dass sie gepflasterte Wege bei Arbeitseinsätzen nicht reinigen werden. „Das ist eine besonders schweißtreibende Tätigkeit, die auf den Rücken geht“, so Carsten Meyer. „Für moderne Kehrmaschinen ist diese Arbeit schnell erledigt.“

Seit Längerem fordern die Anwohner bereits, dass Bezirk oder BSR die kleine gepflasterte Fläche nahe der Pasteurstraße mit modernem Gerät reinigen. Auch das geschah bisher nicht. Vielleicht lohne sich der Einsatz einer Kehrmaschine, wenn dann gleich noch die neu gepflasterten Wege auf dem Platz mit gereinigt werden müssen, hoffen die Anwohner. BW

Weitere Informationen zur GärtnerInitiative auf www.arnswalderplatz.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.