Schiedsfrau Barbara Michaelis für weitere fünf Jahre gewählt

Prenzlauer Berg. Barbara Michaelis ist bis zum Ende dieses Jahrzehnts als Schiedsfrau für den Schiedsamtsbezirk 5 gewählt worden.

Einen entsprechenden Beschluss fasste die Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Die Schiedsfrau ist bereits seit 2004 in diesem Ehrenamt tätig. Ihre Wahlperiode lief jetzt allerdings ab. Barbara Michaelis erklärte sich aber bereit, eine weitere Wahlperiode tätig zu sein. Deshalb schlug das Bezirksamt vor, sie für weitere fünf Jahre als Schiedsfrau zu wählen. Diesem Vorschlag stimmt die zuständige Präsidentin des Amtsgerichts Mitte zu. Frau Michaelis verfüge inzwischen über einen großen Erfahrungsschatz, so der Stadtrat für Bürgerdienste, Torsten Kühne (CDU). Außerdem hat sie umfangreiche Fortbildungen absolviert.

Nach ihrer Wahl durch die BVV wird Barbara Michaelis weiterhin bei Nachbarschaftskonflikten in ihrem Schiedsamtsbezirk schlichten. Der Leitspruch der Schiedsleute lautet "Schlichten statt richten". Die Konfliktparteien müssen sich aufeinander zubewegen. Damit grenzt sich das Schiedsamt klar von den Aufgaben der Gerichte ab. Es wird nicht nach der Wahrheit oder nach Beweisen gesucht. Ein Schiedsspruch ist immer ein Kompromiss. Schiedspersonen gibt es seit über 180 Jahren. In Berlin amtieren zurzeit 77. BW

Weitere Informationen zu den Schiedsleuten im Internet auf http://asurl.de/12gi.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.