Schwingt Rechen und Besen! Frühjahrsputz auf dem Arnswalder Platz hat begonnen

Sybille Fendt half beim ersten Arbeitseinsatz des Jahres gemeinsam mit Levi und Sylvester beim Reinemachen am Stierbrunnen mit. (Foto: Bernd Wähner)

Prenzlauer Berg. Die Saison hat begonnen: Auf dem Arnswalder Platz wird wieder gegärtnert. Zum Frühjahrsputz konnte die GärtnerInitiative vor wenigen Tagen auf der Grünanlage rund um den Stierbrunnen etwa 30 Erwachsende und Kinder als Helfer begrüßen.

Und es gab jede Menge zu tun. Unter anderem wurde Laub geharkt, Papier und Glasscherben eingesammelt, und es wurde der Boden rund um die Rosen und Sträucher aufgelockert. Alle waren mit Spaß bei der Sache. Die Sonne schickte den freiwilligen Helfern wärmende Frühlingsstrahlen. „So können wir die Saison mit unserem ganz eigenen Fitnessprogramm starten“, scherzt Anwohner Carsten Meyer, „mit Rechenschwingen auf wassergebundenen Wegen, einem Besenparcours auf Klinkertreppe, Rumpfbeugen mit der hölzernen Müllpinzette sowie Handmuskeltraining an der Rosenschere.“

Werkzeug griffbereit

Besonders freut sich die GärtnerInitiative vom Arnswalder Platz, dass es in diesem Jahr für sie eine Erleichterung gibt. Dank der Unterstützung von Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen) dürfen die Gärtner ihre umfangreichen Gartengeräte in der Brunnenstube auf dem Platz unterbringen. Dabei handelt es sich um einen Raum unterhalb des Plateaus des monumentalen Stierbrunnens. „Damit entfällt für uns das mühselige Heranschleppen der Gartengeräte aus einem Privatkeller, der nur über eine steile Treppe zu erreichen war“, sagte Carsten Meyer. „Das hilft uns ungemein.“

Und noch eines freut die Hobby-Gärtner: „Es zeichnet sich endlich ab, dass das noch nicht denkmalgerecht sanierte Platz-Drittel zur Danziger Straße hin endlich saniert wird“, berichtet Meyer. „Außer dem Denkmalpfleger soll in die Planungen auch unsere GärtnerInitiative beziehungsweise der Verein ProKiez Bötzowviertel einbezogen werden. Ob die bauliche Umsetzung schon dieses Jahr erfolgen wird, ist aber noch ungewiss.“

Stadtplatz ist wieder Schmuckstück

Trotzdem schauen die Mitstreiter der GärtnerInitiative um Carsten Meyer nach vorn. Der Arnswalder Platz, der Kiezplatz im Bötzowviertel, ist dank ihres ehrenamtlichen Einsatzes inzwischen wieder ein Schmuckstück. Im Herbst 2012 organisierten sie den ersten Arbeitseinsatz, weil der Bezirk den Platz vernachlässigte. Inzwischen weiß man im Kiez: Sobald es Frühling wird, ist jeder willkommen, sich am 3. Sonnabend im Monat mit Gartengeräten an frischer Luft zu bewegen. Zwischendurch gibt es ein Kaffeetrinken mit netten Nachbarn. Der nächste Arbeitseinsatz findet am 16. April ab 13 Uhr statt. BW

Weitere Informationen zur Initiative und zu weiter geplanten gemeinschaftlichen Gärtneraktionen gibt es auf www.arnswalderplatz.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.