Seit vielen Jahren ein Treffpunkt für Frauen

Berlin: Ewa Frauenzentrum |

Prenzlauer Berg. Das Ewa-Frauenzentrum hat sich seit Anfang der 90er-Jahre zu einem Frauentreff entwickelt, der weit über die Grenzen des Ortsteils bekannt ist. Am 17. Juli feiert das Ewa-Team mit einem Sommerfest Geburtstag.

Es lädt Frauen um 19 Uhr zum Mitfeiern in der Prenzlauer Allee 6 ein. Musikalisch wird die Frauenband Zuckerklub für Stimmung sorgen. Dabei handelt es sich um die Texterin Chio und die Lyrikerin Marlen Pelny, die ihre Texte in rockigen Songs verpacken. Gefeiert wird außerdem mit Heißem vom Grill und einem kühlen Schluck. Um Anmeldung bis zum 15. Juli unter 442 55 42 wird gebeten.

Den Ewa-Frauen gelang es, nunmehr 24 Jahre lang ihren Treff trotz mancher Krisen zu erhalten. Bereits im Dezember 1989 hatte sich der Verein Erster Weiblicher Aufbruch (Ewa) gegründet. Aber erst Mitte 1990 konnte er in einem ehemaligen Jugendklub in der Prenzlauer Allee 6 sein Frauenzentrum eröffnen. Heute macht Ewa auf rund 400 Quadratmetern Beratungs-, Bildungs- , Kultur- und Technikangebote für Frauen aller Altersgruppen. So werden unter anderem kostenlose und anonyme Sozialrechts- und Mieter, Familienkonflikt- und Schuldnerberatungen durchgeführt. Es gibt im Haus aber auch Sport- und Gesundheits-, Sprach- und Computerkurse. Außerdem treffen sich dort Frauengruppen zu Workshops und Seminaren. Im Café finden jeden Monat Vorträge und Veranstaltungen statt. Die Bandbreite reicht von Autorenlesungen über Konzerte bis zu wissenschaftlichen Vorträgen.

Geöffnet ist montags bis donnerstags von 11 bis 22 Uhr. Weitere Informationen zu Ewa gibt es unter 442 55 42 und im Internet auf www.ewa-frauenzentrum.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.