Sternenfischer Jürgen Timmermann hilft als Pate Azubis beim Einstieg in den Beruf

Jürgen Timmermann aus Mariendorf übernimmt im Ehrenamt Patenschaften über junge Leute. (Foto: Reginald Gramatté)

Berlin. Der Einstieg in das Berufsleben fällt vielen Jugendlichen nicht leicht. Zu krass ist der Unterschied zwischen dem Schulalltag und den neuen Herausforderungen im Ausbildungsbetrieb, in der Lehrwerkstatt oder in der Berufsschule.

Damit der Übergang den Jugendlichen leichter fällt, gibt es eine Vielzahl an Patenschaften. Auch der Verein Sternenfischer in Treptow-Köpenick bietet solche Patenschaften an. Als Service- und Beratungseinrichtung übernimmt er die Koordination, informiert und berät zu den vielfältigen Möglichkeiten eines Engagements. Die Freiwilligen werden auch in ihre Einsatzgebiete vermittelt. Und in jedem Monat wird ein Pate als „Stern des Monats“ vorgestellt.

Die Sternenfischer wollen damit Menschen würdigen, die sich in ihrem unmittelbaren Umfeld gesellschaftlich engagieren. Eines der jüngsten Beispiele ist Jürgen Timmermann (66) aus Mariendorf. Der Diplominginieur ist als ehrenamtlicher Mentor, AG-Leiter und Suchtkrankenhelfer in Tempelhof unterwegs.

Erfahrung und Wissen

Als er vor etwas mehr als fünf Jahren in den Ruhestand ging, wollte er seine Erfahrungen und sein Wissen nicht einfach verkümmern lassen. „Ich wollte meine Organisations- und Kommunikationsfähigkeit weiter anwenden und nicht tatenlos bleiben.“

So meldete sich Jürgen Timmermann bei den Sternenfischern, um seine Erfahrungen aus einem langen Berufsleben an junge Menschen weiter zu geben. Für Timmermann begannen diese Patenschaften als Schülerpate in der Ausbildungsbrücke. Im letzten Schuljahr sollten Jugendliche Hilfe bekommen, um sie auf ihre Ausbildung mit vorzubereiten. „Seit 2010 bin ich nun für die Diakonie als Mentor im 'Mentoring Projekt gegen Ausbildungsabbrüche' tätig.“ Timmermann bietet Unterstützung für die Ausbildung und Begleitung auf dem Weg ins Berufsleben an.

Jugendliche für Technik begeistern

Seit einem Jahr leitet er die Roboter-Arbeitsgruppe für Schüler im Netzwerk Großbeerenstraße. Dabei kommen ihm natürlich seine Erfahrungen aus dem eigenen Berufsleben zugute. In dieser Arbeitsgemeinschaft werden die Jugendlichen an Technik herangeführt und durch gemeinsames Bauen und Schrauben für technische Themen begeistert.

Außerdem ist Jürgen Timmermann als ehrenamtlicher Suchtkrankenhelfer beim Verein Blaues Kreuz unterwegs. Seit fast zwei Jahren arbeitet er bei der Suchtprävention in Schülerworkshops. Dabei unterstützt Timmermann sowohl Betroffene als auch Angehörige. Vor allem gibt er Hinweise und Impulse für junge Menschen, damit diese nicht in die Gefahr einer Abhängigkeit geraten.

"Stern des Monats"

Die Ehrenämter von Jürgen Timmermann sind vielfältig und ganz unterschiedlicher Natur. Aber gerade das gefällt dem rastlosen Senior aus Mariendorf und machte ihn zum "Stern des Monats". Er kann nur jedem Senior empfehlen, sich in der einen oder anderen Form im Ehrenamt zu beteiligen. KT

Weitere Informationen zum Verein Sternenfischer gibt es auf www.sternenfischer.org, Kontakt: Peter Wagenknecht,  23 36 29 98.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.