Teilen statt wegwerfen: Am MachMit! Museums gibt es jetzt eine Fair-Teiler-Station

Wann? 01.10.2015 14:00 Uhr bis 01.10.2015 17:30 Uhr

Wo? Machmit! Museum, Senefelderstraße 5, 10437 Berlin DE
Tanja Rossius findet die neue Fair-Teiler-Station klasse. Sie nimmt daraus Weintrauben mit. (Foto: Bernd Wähner)
Berlin: Machmit! Museum |

Prenzlauer Berg. In einer Nische des MachMit! Museums für Kinder steht jetzt eine Fair-Teiler-Station. In diese kann jeder Lebensmittel hineinstellen oder herausnehmen. Das alles funktioniert kostenfrei und rund um die Uhr.

„Wir wollen mit diesem Projekt etwas gegen die Verschwendung von Lebensmitteln tun“, sagt Sina Maatsch vom Museum. „In Deutschland werden jährlich etwa 20 Millionen Tonnen Lebensmittel in den Müll geworfen, obwohl sie häufig noch genießbar sind. Das finden wir gar nicht gut. Darum haben wir mit dem Verein Foodsharing den Fair-Teiler vor unserem Museum eröffnet.“ Das Thema Ressourcenschonung ist schon lange ein Thema, mit dem sich das MachMit! Museums für Kinder beschäftigt. Von Frühjahr bis Herbst hinein veranstaltet es zum Beispiel den Kinder-Flohmarkt auf dem Helmholtzplatz.

Jeder kann sich bedienen

Schon längere Zeit gab es die Idee, auch Lebensmittel vor der Entsorgung zu retten. „Mich interessiert dieses Thema auch ganz privat“, sagt Sina Maatsch. „Deshalb meldete ich mich beim Verein Foodsharing an. Als Mitglied kann ich bei gelisteten Bäckern oder Supermärkten Lebensmittel abholen, die nicht mehr zum Verkauf kommen dürfen, aber noch völlig in Ordnung sind.“ Was man abgeholt hat und nicht für den privaten Verbrauch benötigt, kann man in Fair-Teiler-Stationen stellen oder legen. Dort kann sich dann jeder bedienen. Nach den eigenen, durchweg positiven Erfahrungen, von denen Sina Maatsch berichtete, entschied sich das Museumsteam, jetzt auch eine eigene Station aufzubauen.

Für diese stellte ein Getränkelieferant aus dem Ortsteil einen Kühlschrank zur Verfügung. In diesen kann jetzt alles an Lebensmitteln hineingestellt werden, was kühl lagern muss. Daneben steht ein massiver Schrank, den das Team online ersteigerte. Der ist für Backwaren, Konserven und ähnliches gedacht. Kinder malten ein buntes Transparent, mit dem Passanten auf die Fair-Teiler-Station aufmerksam gemacht werden.

Lebensmittel finden schnell Abnehmer

„Wir Museumsmitarbeiterinnen kümmern uns natürlich darum, dass die beiden Schränke immer sauber sind. Was wirklich nicht mehr zu verzehren ist, sortieren wir aus“, sagt Sina Maatsch. Doch in den ersten drei Wochen, die der Fair-Teiler steht, kam es kaum vor, dass tatsächlich etwas weggeworfen werden musste. Was reingestellt oder gelegt wurde, geht in der Regel zügig weg.

In ganz Berlin gibt es inzwischen 22 Fair-Teiler-Stationen. Etliche befinden sich in Prenzlauer Berg, zum Beispiel in der Dunckerstraße 14, in der Fehrbelliner Straße 92 oder in der Malmöer Straße 29. Um noch mehr auf das Thema aufmerksam zu machen, veranstaltet das MachMit! Museum für Kinder am 1. Oktober einen Aktionstag. Von 14 bis 17.30 Uhr werden vor dem Museum Tische aufgebaut. Dort werden Lebensmittel an Passanten verteilt. Kinder können außerdem unter Anleitung Gemüsetiere schnitzen und danach verspeisen. BW

Weitere Informationen gibt es unter  74 77 82 02 und auf http://asurl.de/12pg.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.