Zelter Paten entschieden: Festerlös kommt Sozialprojekt Prenzlauer Berg zugute

Prenzlauer Berg. „Das diesjährige, wieder rein ehrenamtlich organisierte Zelterstraßenfest war ein voller Erfolg.“ Dieses Resümee kann Anwohnerin und Mitorganisatorin Kirka Fietzke im Namen aller Mitstreiter ziehen.

Mehr als 1000 Besucher konnten die Veranstalter zählen. Weil alle Organisatoren und Künstler auf Gagen oder Aufwandsentschädigungen verzichteten, konnten stattliche 5199,60 Euro dem Spendenprojekt „Zelter Paten“ übergeben werden. Das Geld kam beim Flohmarkt, am „Café auf Rädern“, beim Suppen- und Waffelverkauf sowie bei einer Tombola zusammen.

Die „Zelter Paten“ unterstützen mit dem Erlös das Sozialprojekt Prenzlauer Berg. Das gibt es an seinem heutigen Standort seit 2008. Sein Träger ist die gemeinnützige "Beratung + Leben GmbH". Zum Projekt gehören eine Kontakt- und Beratungsstelle sowie eine Tagesstätte. Beide unterstützen Arbeits-, Wohnungs- und Obdachlose. Es werden unter anderem Aufenthaltsmöglichkeiten, kostenlose Mahlzeiten, Beratungen, Wäschewaschen sowie eine Postadresse für wohnungslose Menschen angeboten. Täglich nutzen bis zu 80 Bedürftige das Sozialprojekt.

Zum Förderprojekt „Zelter Paten“ schlossen sich Nachbarn und sozial engagierte Menschen zusammen. Bekanntester Pate ist Tatortkommissar Axel Prahl. BW

Weitere Informationen zum Förderverein auf www.zelterpate.de sowie zum Sozialprojekt Prenzlauer Berg http://asurl.de/12r0.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.