Zweites Sommerfest "Stierisch gut" war ein großer Erfolg

Sie konnten sich auf dem Sommerfest über viele Zuschauer freuen: Die Clowns Sti & Stu. (Foto: BW)

Prenzlauer Berg. So belebt wie vor wenigen Tagen war der Arnswalder Platz lange nicht mehr. Der Kiez Bötzowviertel feierte sein diesjähriges Sommerfest "Stierisch gut". Organisiert wurde es ehrenamtlich von der Arbeitsgruppe Sommerfest des Verein Pro Kiez Bötzowviertel.

Diese hatte ein buntes Programm für alle Generation auf die Beine gestellt. Unmittelbar am Stierbrunnen wurde die Hauptbühne aufgebaut. Von den Brunnenstufen aus konnten die Besucher ein abwechslungsreiches Programm mit sieben Bands verfolgen, deren Musiker im Bötzowviertel zu Hause sind. Der Stierbrunnen selbst sprudelte sogar, nachdem er viele Monate wegen anstehender Reparaturen trocken geblieben war.

Zur Danziger Straße hin bauten die Organisatoren ein Lese-Zelt auf. In diesem stellten Autoren aus dem Kiez ihre jüngsten Werke vor. Eine weitere Bühne eines Clownstheaters gab es an der Pasteurstraße. Die Gäste konnten aber auch das Tanzbein zu Walzer, Tango oder Polka schwingen. Auf den beiden Spielplätzen gab es zahlreiche Aktionen für Kinder. Künstler aus dem Kiez wie der Druckgrafiker Eberhard Hartwig luden an Ständen zu Mitmachaktionen ein. Es fanden außerdem Modenschauen statt. Zahlreiche Gewerbetreibende aus dem Viertel präsentierten sich. Vor allem aber stellten sich Vereine und gemeinnützige Einrichtungen vor.

Unter anderem informierte der seit 2008 bestehende Bürgerverein Pro Kiez Bötzowviertel über seine bisherigen Aktivitäten und Aktionen. Natürlich stellte sich auch die GärtnerInnen-Initiative Arnswalder Platz vor. Aus deren Engagement für den Platz entstand letztlich die Idee, ein Sommerfest für den Kiez zu veranstalten. Dieses war im vergangenen Jahr zum ersten Mal mit großem Erfolg gefeiert worden. Auch in diesem Jahr besuchten wieder Tausende Kiezbewohner sowie zahlreiche Neugierige aus angrenzenden Ortsteilen das Fest "Stierisch gut!". Vor dem Fest hatten die Mitglieder der GärtnerInnen-Initiative den Platz noch einmal auf Vordermann gebracht.

Damit der Platz auch weiterhin einen gepflegten Eindruck macht, veranstaltet die GärtnerInnen-Initiative am 19. Juli ihren nächsten Arbeitseinsatz. "Dazu sind uns wie immer ab 13 Uhr bis in den Abend hinein alle willkommen, die Lust auf Gärtnern haben und mit uns für einen attraktiven Arnswalder Platz sorgen möchten", so der Initiator der Initiative Carsten H. Meyer.

Weitere Informationen auf www.arnswalderplatz.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.