Empor beendet Niederlagenserie

Prenzlauer Berg. Nach fünf Niederlagen in Serie hat der Berlin-Ligist wieder einen Sieg eingefahren. Gegen den TSV Rudow gewann der SV Empor am vergangenen Sonnabend klar mit 4:1 (2:0). Spieler des Tages war Steven Rajemann, der zwei Elfmeter herausholte und den 4:1-Endstand selbst erzielte. Zuvor hatten Egas-Sanchez und Wegner (jeweils per Foulelfmeter) getroffen. Rudy Raab gab prompt ein neues Nahziel aus: "Wir kämpfen um Platz sieben", sagte der Empor-Coach. Nächstes Spiel: Sonntag (31. Mai, 15 Uhr) beim 1. FC Wilmersdorf.


Fußball-Woche / JL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.