Empor kassiert halbes Dutzend

Prenzlauer Berg. Am Ende kam es knüppeldick für die Elf von Jörg Schwanke. Gegen den Titelfavoriten Blau-Weiß 90 verlor Berlin-Ligist Empor am vergangenen Sonnabend hoch mit 0:6. Dabei machten die Gastgeber kein schlechtes Spiel, im Gegenteil. Angetrieben von Dennis Wegner im Mittelfeld erspielte sich Empor einige Möglichkeiten, die Romeo Paeschke und Francisco Egas-Sanchez aber ausließen. Die Gäste zeigten Spiellkultur und waren dazu effektiv. Der Knüller war der Treffer zum 6:0, den Kevin Gutsche aus mehr als 50 Metern erzielte.

Am Sonntag tritt Empor in der 3. Pokalrunde bei Tennis Borussia an (14 Uhr, Mommsenstadion).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.