Empors Torwart fliegt vom Platz

Prenzlauer Berg. Nach zwei Siegen zum Auftakt endete die Englische Woche für den SV Empor mit einer saftigen Niederlage. Die Prenzlberger mussten sich am dritten Spieltag der Berlin-Liga dem Aufsteiger BFC Dynamo II mit 0:5 geschlagen geben. Die BFC-Reserve trat mit einigen "Leihgaben" aus dem Regionalliga-Kader an. Hinzu kam, dass Empor-Torwart Lätsch in der 33. Minute wegen einer Notbremse die Rote Karte sah. "Das war unser Genickbrecher", sagte der neue Trainer Rudy Raab.

Bereits am Freitag ist Empor wieder im Einsatz. Um 19 Uhr steht das Auswärtsspiel bei Tennis Borussia an (Mommsenstadion).


Fußball-Woche / JG
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.