Gewinnen Sie Tickets fürs 104. Berliner Sechstagerennen

Kurz vor der Entscheidung. Die Sprinter Robert Förstemann, Maximilian Levi, Tobias Wächter und René Enders (von links) nehmen Fahrt auf. (Foto: Engelbrecht)
Berlin: Velodrom |

Prenzlauer Berg. Gerade mal zwei Wochen sind es noch bis zum Start des 104. Berliner Sechstagerennens. Am 22. Januar fällt im Velodrom an der Landsberger Allee der Startschuss.

Jetzt sind die Vorbereitungen so gut wie abgeschlossen. Jeder aus dem großen Organisationsteam weiß genau, was in den nächsten Tagen noch alles zu tun ist. Trotzdem: Für die Verantwortlichen bleibt es spannend bis zur letzten Minute. Erst wenn am Donnerstag, 22. Januar, gegen 20 Uhr der offizielle Startschuss fällt, die 15 Mannschaften des Hauptwettbewerbs auf der Bahn sind, kommt das Durchatmen. Jetzt genießen alle die legendäre Stimmung im Velodrom.

Wie schon im vergangenen Jahr fährt eine Mannschaft unter dem Patronat der Berliner Woche. Unsere Zeitung unterstützt die beiden Berliner Nachwuchsfahrer Hans Pirius und Sebastian Wotschke. Besonders aufregend dürfte wieder das Spektakel der Sprinter werden. Fans erinnern sich gern an das vergangene Sechstagerennen, als Robert Förstemann und Maximilian Levy dreimal den Bahnrekord verbesserten. Eine Fortsetzung dieses Krimis ist natürlich gewünscht.

Dank der verschiedenen Sponsoren gibt es erneut den Esso-Weltpokal der Steher und die Dernyrennen. Auch die Frauen haben inzwischen einen festen Platz im Programm.

Möchten Sie Karten für Freitag, 23. Januar, gewinnen? Dann klicken Sie hier und tragen Sie als Lösungswort "Rad" ein. Unter allen Teilnehmern werden 25-mal zwei Swingtickets für die "Lange Nacht" verlost. Teilnahmeschluss ist der 13. Januar 2015.
Mehr Informationen auf www.sechstagerennen-berlin.de. Tickets unter www.gegenbauer-ticketservice.de/104-berliner-sechstagerennen/ oder unter 44 30 44 30.

Jürgen Möller / jm
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.