Rajemanns Tor reicht nicht

Prenzlauer Berg. Der Berlin-Ligist hat sich am vorigen Sonnabend mit einem 1:1 (1:0) gegen den Berliner SC begnügen müssen. Rajemann (14.) schoss den SV Empor in Führung, ehe Arnst der späte Ausgleichstreffer gelang (83.). Unmittelbar vor dem 1:1 hatte Empor die große Chance, das Spiel mit dem zweiten Treffer zu entscheiden, doch der ballführende Kemter traf in Überzahl die falsche Entscheidung, spielte Kühn statt des besser postierten Scharlau an. „Wir haben die große Chance zum 2:0 und kassieren im Gegenzug den Ausgleich“, ärgerte sich Trainer Nils Kohlschmidt.

Nächstes Spiel: Sonntag (12.15 Uhr) bei Stern 1900.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.