Rio-Qualifikationen und Weltrekorde

Bei den 30. Internationalen Meisterschaften im Schwimmen für Menschen mit Behinderungen rangen viele deutsche und internationale Teilnehmer um ihre Bestzeiten, um neue Weltrekorde und die Qualifikation für die Paralympischen Spiele in Rio de Janeiro

Vom 9. bis 12. Juni wurden bei der IDM Schwimmen im Europa-Sportpark an der Landsberger Allee viele Kilometer von den Spitzen- und Nachwuchsschwimmern und -schwimmerinnen aus der ganzen Welt zurückgelegt.

Unter den großen Namen befanden sich beispielsweise Daniela Schulte, Verena Schott, Elena Krawzow, Torben Schmidtke und Hannes Schürmann aus dem deutschen Lager, aber auch internationale Größen fehlten nicht: Lisette Teunissen (NL), André Brasil (BRA), Hamish McLean (NZ), Jiao Cheng (CHN), Elodie Lorandi (FRA) uvm. trafen hier in Berlin zusammen.

Das Event wurde mit neuen Rekorden nur so übersät und die Stimmung war einfach wunderbar. Wer Näheres darüber lesen möchte, kann dies auf der offiziellen Seite tun: IDM Schwimmen 2016
Und weitere Bilder finden Sie auf unserer Webseite photograhame.zenfolio.com
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.