SV Empor zahlt Lehrgeld

Prenzlauer Berg. Am Tag der Deutschen Einheit gab es für Berlin-Ligist SV Empor wenig zu feiern. Gegen Stern 1900 unterlagen die Prenzlberger am vergangenen Freitag klar mit 0:5 (0:4). Schon in der Anfangsphase verlor Empor den Ball zu häufig in der Vorwärtsbewegung. Fehler, die Stern gnadenlos ausnutzte. Nach einem Doppelschlag (6./7.) stand es blitzschnell 0:2 - und als nach 25 Minuten das dritte Gegentor fiel, war die Partie entschieden. Einzig Angreifer Nan-Danke sorgte noch für etwas Gefahr. "Wir haben heute Lehrgeld bezahlt", sagte Trainer Rudy Raab.


Fußball-Woche / JL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.