Weltmeistertitel im Boxen für Jack Culcay

Die Fäuste flogen in Potsdam am Samstag, dem 9. April 2016, bei der Internationalen Berufsboxgala in der MBS Arena.

Es wurden eine Reihe von abwechslungsreichen Boxkämpfen an diesem Abend ausgetragen, bei denen unter anderem die Deutsche Ikram Kerwat bereits in der ersten Runde die Ungarin Gina Chamie mit einem technischen K.o. besiegte und somit die WBC-International Meisterschaft im Leichtgewicht gewann. Außerdem siegte Burak Sahin (Deutschland) im Schwergewicht gegen Peter Erdos (Ungarn) in Runde 6.

Die Krönung des Abends bildeten der musikalische Auftritt von Kontra K und der Kampf um den WBA-Weltmeistertitel im Halb-Mittelgewicht zwischen Jack Culcay (Deutschland) und Jean Carlos Prada (Venezuela). Prada als Rechtsausleger stellte für „Golden Jack“ als Normalausleger kein Hindernis dar und Culcay bewies souverän seine Überlegenheit während des Kampfes, der für ihn in Runde 10 durch Aufgabe des Gegners den Weltmeistertitel bedeutete.

Weitere Eindrücke gibt es unter folgendem Link:
Weltmeister im Boxen
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.