Feiertagsüberraschungen: Der porta-Weihnachtsmarkt ist gestartet

Der porta-Weihnachtsmarkt birgt eine Fülle von dekorativen Produkten für die Feiertage. Hier zeigt Jeannette Böhm den Klassiker: festliches Geschirr von Villeroy & Boch. (Foto: mv)
Potsdam: porta |

Unübersehbar festlich geht es bereits bei porta in Potsdam-Drewitz zu. Im Eingangsbereich erinnern schon jetzt Weihnachtsdekorationen in verschiedenen Variationen daran, dass die Feiertage nicht mehr fern sind.

Als imposanter Blickfang überragt ein zehn Meter hoher Christbaum den Markt. Der bietet von Glas und Porzellangeschirr, Holzprodukten im Stil des Erzgebirges bis hin zu Bettwäsche und Accessoires fürs Schlafzimmer alles, was festliche Stimmung in die eigenen vier Wände zaubert.

Dabei ist gute Qualität Trumpf: „In unserem hochwertigen Sortiment sind Qualitätsmarken wie Villeroy & Boch, Leonardo oder Seltmann Weiden vertreten“, erklärt Jeannette Böhm, Abteilungsleiterin des Bereichs Boutique bei porta. Beim Konzept des Marktes spielen aber auch die vermeintlich kleinen Dinge eine überraschend große Rolle. So finden sich zum Beispiel die sogenannten Chrismas Pickles im Angebot. Das sind Dekorationen in Gurkenform für den Weihnachtsbaum. Hinter denen steht eine besondere Geschichte, wie Jeannette Böhm weiß: „Der Brauch kommt ursprünglich aus Amerika. Ein deutscher Gefangener aus dem amerikanischen Bürgerkrieg verdankte angeblich seine Genesung dem Verzehr einer sauren Gurke. Die hängte er fortan alljährlich in den Weihnachtsbaum – als Glücksbringer.“ Wer heutzutage zuerst die kleine Gurke im Baum findet, darf das erste Geschenk öffnen – und zudem auf viel Glück im nächsten Jahr hoffen. Das wünscht Ihnen natürlich auch Ihr porta-Team – und viel Spaß bei der Suche!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.