Pankower Bürgermeister besuchte die CCVossel GmbH

Der Pankower Bürgermeister Matthias Köhne im Gespräch mit Carsten Christian Vossel. (Foto: BW)

Prenzlauer Berg. Die Mitarbeiter des Unternehmens CCVossel GmbH arbeiten auf einer Etage eines unscheinbaren Mietshauses an der Sredzkistraße. Von dort gehen wichtige Impulse für die IT-Sicherheit aus.

Für wie wichtig die Wirtschaft der Region die Arbeit dieses Unternehmens erachtet, zeigen zahlreiche Preise und Nominierungen. Gerade erst ist es erneut für den "Großen Preis des Mittelstandes" vorgeschlagen worden, der als wichtigster deutscher Wirtschaftspreis gilt. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen diese Auszeichnung bereits als Finalist für Berlin-Brandenburg erhalten.

Die erneute Nominierung war für Bürgermeister Matthias Köhne (SPD) Anlass, die CCVossel GmbH zu besuchen. Die Firma wurde 1996 von Carsten Christian Vossel gegründet und firmiert seit Anfang 2013 als GmbH. Ihre Kernkompetenz liegt in den Bereichen Softwareentwicklung und-beratung, IT-Sicherheit sowie Web und E-Commerce.

CCVossel wurde bereits mehrfach mit dem Innovationspreis der Initiative Mittelstand ausgezeichnet und besitzt zwei der seltenen Microsoft Silver Zertifikate. Das Unternehmen wächst kontinuierlich weiter und hat mittlerweile über 35 feste und freie Mitarbeiter. Eines der wichtigen Themen, mit dem sich das Unternehmen beschäftigt, ist die Netzsicherheit. Noch immer gehen zum Beispiel Mitarbeiter von Behörden und Firmen zu unbedarft mit diesem Thema um. Aber auch das Thema Umwelt spielt für das Unternehmen eine große Rolle.

Umweltschutz fängt für Firmenchef Vossel zum Beispiel damit an, dass Computer und Drucker nicht den ganzen Tag laufen sollten, sondern nur dann, wenn sie gebraucht werden. Deshalb bietet das Unternehmen seinen Kunden auch zu dieser Problematik Lösungen an. Die Spannbreite der Kunden von CCVossel reicht von Bosch Siemens Hausgeräte über die Daimler AG und die Deutsche Bank bis zu Vattenfall Europe Berlin.

Der Pankower Bürgermeister warf bei seinem Besuch nicht nur einen Blick hinter die Kulissen. Er unterhielt sich mit Carsten Christian Vossel auch über dessen Werdegang, die aktuelle Situation der Branche und über Stolpersteine, die junge Unternehmer zu überwinden haben. "Herr Köhne ist ein sehr aufgeschlossener und unkomplizierter Gesprächspartner. Wir haben einige Tipps durch diesen Besuch bekommen, die wir gern annehmen", so Vossel nach dem Besuch.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.