Steve Horn spielt für die Friedhofskapelle

Steve Horn alias Stephan Vollmer spielt am 28. Juni für die Rahnsdorfer Friedhofskapelle. (Foto: Ralf Drescher)

Rahnsdorf. Seit Jahren sammelt die Bürgerinitiative Friedhofskapelle Geld für die Innenrestaurierung des Hundertjährigen Baus. Jetzt steht Steve Horn auf dem Programm.

Der heißt mit bürgerlichem Namen Stephan Vollmer und ist waschechter Rahnsdorfer. Schon deshalb liegt ihm die Restaurierung der Kapelle sehr am Herzen. "Er hat uns sofort ein Konzert zugesagt. Am 28. Juni wird er mit Trompete, Flöte und Mundharmonika gastieren", erzählt Jutta Bendix-Ulrich von der Bürgerinitiative.

Die engagierte Rahnsdorferin hat mit Konzerten, Buchlesungen und Sammlungen schon rund 40 000 Euro für die Sanierung der Kapelle aufgebracht. Weil Geld für die Restaurierung Mangelware war, hatte der Bezirk vor Jahren die Bürger um Unterstützung gebeten. Nun teilen sich Bürger und Bezirk die Kosten.

Immer, wenn genug Geld in der Kasse ist, wird der nächste Bauabschnitt in Angriff genommen. "Das ist herausragendes bürgerschaftliches Engagement", meint Stefan Förster vom Heimatverein Köpenick. Auch der Verein hat schon zwei Tombolaerlöse vom jährlichen Fischer- und Fährmannfest in die Kapellenrestaurierung eingebracht.

Karten für das Steve-Horn-Konzert am 28. Juni um 16 Uhr gibt es für zehn Euro bei Jutta Bendix-Ulrich in der Fürstenwalder Allee 94 - Auskunft unter 648 09 74 - und in der Apotheke "Zum weißen Schwan", Springeberger Weg 16. Weitere Konzerte für die und in der Friedhofskapelle sind im September und kurz vor Weihnachten geplant.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.