Kindertagesstätte entsteht auf einem Grundschulareal

Die neue Kita ist im Rohbau fertig. (Foto: Ralf Drescher)

Rahnsdorf. Zum Jahresende dürfte die Situation bei Kitaplätzen im Raum Rahnsdorf etwas entspannter aussehen. Jetzt wurde an der Fürstenwalder Allee ein Richtfest gefeiert.

Kurz zuvor wurde die Betonpumpe abgestellt, die gerade erst 140 Kubikmeter Flüssigbeton für das neue Dach gefördert hatte. Die Kindertagesstätte mit 100 Plätzen entsteht auf einem bezirkseigenen Grundstück neben der Grundschule an den Püttbergen. Bauherr ist die Käpt’n Browser gGmbH. Sie investiert in den Neubau rund 2,5 Millionen Euro, unterstützt durch Fördermittel von Bund und Land.

"Das wird eine Inklusionskita mit mehreren Behindertentoiletten, damit wir auch Rollstuhlfahrer aufnehmen können. Außerdem achten wir auch bei der Farbgestaltung auf die Belange Behinderter, zum Beispiel mit größeren Kontrasten, damit sich Sehgeschädigte besser orientieren können", erzählt Thomas Hänsgen, der Geschäftsführer von Käpt’n Browser. Das gemeinnützige Unternehmen betreibt derzeit in Berlin neun Kitas und weitere neun in Sachsen und Nordrhein-Westfalen. In Rahnsdorf ist es die Kita "Eichkater" mit 25 Plätzen in einem sanierungsbedürftigen Gebäude. "Nach Fertigstellung des Neubaus im November ziehen die Kinder in den neuen ,Eichkater‘ mit dann 100 Plätzen", freut sich Hänsgen.

Der Bezirk hatte einige Zeit um die neue Kita gekämpft. Denn in Rahnsdorf mit vielen Zuzügen jüngerer Einwohner sind die Plätze sehr gefragt. "Es hat sich gelohnt, wir brauchen diese Plätze ganz dringend", freute sich Jugendstadtrat Gernot Klemm (Die Linke) beim Richtfest. Das fand dann im Innern des Rohbaus statt, denn statt der Richtkrone nach oben ging ein mächtiger Wolkenbruch auf Rahnsdorf nieder. Das hielt die Kinder der Grundschule aber nicht davon ab, den künftigen Nachbarn mit ein paar Liedern zu gratulieren.

Wissenswertes zum Kitaträger unter www.kaeptnbrowser.de

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.