Ulmenhof: Mitten im Leben

Karolina Biowska beim Pizzabacken mit Bewohnern im Seniorenzentrum Ulmenhof.
Im April hat das Seniorenzentrum Ulmenhof umstrukturiert. Die Betreuung und Beschäftigung der Bewohner hat jetzt einen noch größeren Stellenwert. Ziel ist es, noch mehr Lebensqualität zu schaffen.

Karolina Biowska arbeitet seit Juli 2006 im Seniorenzentrum Ulmenhof als Ergotherapeutin. Sie koordiniert sie auch das Betreuungsteam, das aus sieben Angestellten sowie zahlreichen ehrenamtlichen Helfern besteht. "Es gibt jetzt eine große Vielfalt an Angeboten, zum Beispiel Kreativ-Runden, Handarbeiten, eine Männerrunde, den beliebten Restaurantabend, Kinoabende, Gedächtnistraining, Schönheitssalon, Gartengruppe und noch einiges mehr. Hinzukommen viele Ausflüge: etwa in den Tierpark, die Oper zum Kindergarten Villa Kunterbunt, mit dem wir eine Kooperation haben. Und natürlich feiern wir auch Feste, kulturelle Veranstaltungen und Gottesdienste", so die 34-Jährige. Bei der Planung orientiert sich das Team an den Bedürfnissen und Wünschen der Bewohner sowie an deren Biografie. So finden Seniorinnen und Senioren viel Abwechslung und Gesellschaft und können aktiv werden. Dabei geht es nicht nur darum, den Alltag im Seniorenzentrum sinnvoll zu strukturieren. Das Team um Karolina Biowska fördert vielmehr mit seinen Betreuungs- und Beschäftigungsangeboten die Fähigkeiten der Bewohnerinnen und Bewohner und ermöglicht ihnen damit zugleich die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Seniorenzentrum Ulmenhof, Grenzbergeweg 38, 12589 Berlin, 64 84 11 40, E-Mail: sz-ulmenhof@stephanus.org. Weitere Infos im Internet auf www.stephanus-wohnen-pflege.de.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden