Russisch-römisches Schwitzen im wieder eröffneten Paracelsusbad

Berlin: Paracelsusbad |

Reinickendorf. Im Paracelsusbad kann wieder geschwitzt werden. Die Sanierung der Sauna ist beendet. Knapp zwei Millionen Euro wurden insgesamt investiert.

Die Berliner Bäder haben im Paracelsusbad an der Roedernallee 200-204 eine ihrer größten Saunalandschaften wiedereröffnet. Mehrere Monate schwitzten dort nur die Bauarbeiter, denn die drei alten Whirlpools mussten abgerissen und neue wieder eingebaut werden. Jetzt ist die Landschaft mit Trocken- und Aufgusssauna, russisch-römischem Dampfbad, Biosauna und Garten wieder komplett.

Eröffnungstag war der 13. Februar. Die Berliner Bäder-Betriebe haben das 1960 eröffnete Paracelsusbad in den letzten Jahren immer wieder modernisiert. Zuletzt wurden die Schwimmbecken instandgesetzt. Insgesamt sind fast zwei Millionen Euro investiert worden.

Die Sauna im Paracelsusbad ist montags von 14 bis 22 Uhr nur für Frauen, dienstags bis freitags von 9 bis 22 Uhr, samstags von 10 bis 22 Uhr und sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Infos: www.berlinerbaeder.de.

Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.