Zusatzgelder für Straßensanierung werden verbaut

Reinickendorf. Die Gelder aus dem Senatsprogramm "Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt“ werden im Bezirk laut Baustadtrat Martin Lambert (CDU) zeitnah ausgegeben.

„Die SIWA-Mittel, die für Reinickendorfer Straßen und Wege vorgesehen sind, werden in voller Höhe verausgabt. Bereits heute sind von den 2,9 Millionen Euro für Straßen und Wege Gelder in Höhe von knapp zwei Millionen Euro verbaut oder im Bau", sagt Lambert.

So ist die Teilsanierung der Gotthardstraße mit veranschlagten Kosten in Höhe von 900 000 Euro ebenso im Gange wie die teilweise Sanierung des Tile-Brügge-Wegs mit Kosten in Höhe von 350 000 Euro. Auch die Sanierung der Wanderwege im Tegeler Fließ mit 610 000 Euro befindet sich in der Bauphase. Die Erneuerung des Ufergeländes und die Instandsetzung im Bereich des Tegeler Sportbootanlegers ist bereits abgeschlossen.

Für die Straßen Am Eichenhain in Frohnau und Breitenbachstraße in Borsigwalde laufen die Planungsverfahren und sind die Ausschreibungsunterlagen in Vorbereitung. Hier werden allerdings die Berliner Wasserbetriebe im Rahmen der Baumaßnahmen umfangreiche Instandsetzungen an den Regen- und Schmutzwasserkanälen sowie an den Druckrohren durchführen. Dies bedeutet, dass die Planungen und die Bauphase mit den Wasserbetrieben abgestimmt werden musste. Die Realisierung ist deshalb für 2017 vorgesehen.

Arbeiten kombiniert

„Der Vorteil dieser mit den Berliner Wasserbetrieben kombinierten Bauweise ist, dass nicht nur der Straßenbereich, sondern gleichermaßen auch das Leitungsnetz der Wasserbetriebe saniert wird“, sagt Lambert. Die Straßen müssen nicht zweimal aufgerissen werden. Und weiter: „Angesichts der weit fortgeschrittenen Projekte oder der entsprechenden Planungen müssen keine Finanzmittel an das Land zurückfließen. Die Infrastruktur benötigt nämlich nicht weniger, sondern mehr finanzielle Mittel. Insofern kann ich zusagen, dass das Geld für die beantragten und beschlossenen Bauvorhaben auch ausgegeben wird – ein Großteil ist bereits ausgegeben, der Rest ist verplant“, so Lambert. CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.