190 neue Kita-Plätze im Bezirk: Senatsprogramm fördert Ausbau des Angebots

Reinickendorf. 190 neue Kita-Plätze bekommt der Bezirk in Kürze. Möglich macht’s das Landesprogramm „Auf die Plätze, Kitas, los!“. Allein Reinickendorf profitiert aktuell mit 1,6 Millionen Euro.

Zwei Kita-Träger mit Einrichtungen in Reinickendorf haben in den vergangenen Tagen einen positiven Bescheid von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft bekommen: So kann der Träger Nordwest in seiner Kita im Tornower Weg insgesamt 140 zusätzliche Plätze schaffen – dank einer Finanzspritze vom Land Berlin in Höhe von 1,4 Millionen Euro. Für 50 neue Plätze in der Tagesbetreuung sorgt Kinderinseln Berlin Nord und bekommt dafür 203.000 Euro aus demselben Topf.

In ganz Berlin sind seit dem Jahr 2012 über 20.000 Kitaplätze entstanden – das sei vor allem aufgrund des Programms „Auf die Plätze, Kitas, los!“ gelungen, so Senatorin Sandra Scheeres (SPD). Sie hatte den Fördertopf Mitte 2012 an den Start gebracht. Mit dem hat Berlin inzwischen mehr als 40 Millionen Euro in bislang 421 Kitas gesteckt – für den bedarfsgerechten Ausbau des Plätze-Angebots. Im Jahr 2016 hat die Senatsverwaltung für 26 Kitas mehr als sieben Millionen Euro Fördergeld bewilligt.

Und das Programm läuft weiter. Bis 2018 stellt das Land insgesamt 180 Millionen Euro zur Verfügung. „Der Kita-Ausbau bleibt ein wichtiger Schwerpunkt der Landesregierung“, sagt Sandra Scheeres. „Bis zum Jahr 2020 wollen wir das vorhandene Angebot von 163.000 Plätzen um weitere 30.000 erweitern.“

Das Geld aus dem Landesprogramm können Träger sowohl in bauliche Maßnahmen für eine Erweiterung der Kita als auch in eine Neugründung investieren. Es kann jedoch ebenso dafür genutzt werden, zusätzliche Erzieherstellen zu finanzieren.bm
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.