Skulptur wird Wettbewerbspreis

Klein, aber oho. Schulleiter Dietrich Kruse übergibt der Gleichstellungsbeauftragten Brigitte Kowas das Kunstobjekt seiner Schüler. (Foto: Schule)

Reinickendorf. Der Preis für den diesjährigen Wettbewerb "Reinickendorfer Frauen in Führung" kommt aus den Werkstätten der Georg-Schlesinger-Schule. Dort haben Schüler des Oberstufenzentrums (OSZ) Maschinen- und Fertigungstechnik eine abstrakte Skulptur gefertigt.

Am 4. Juli übergab Schulleiter Dietrich Kruse das Kunstobjekt der Reinickendorfer Gleichstellungsbeauftragten Brigitte Kowas. Der Wettbewerb wird alle zwei Jahre von der Gleichstellungsbeauftragten organisiert und würdigt besondere Leistungen von Frauen in Führungspositionen. Die Schule in der Kühleweinstraße 5 unterstützt den Wettbewerb zum wiederholten Male. Am OSZ werden industrielle Metallberufe wie Industriemechaniker und verkehrstechnische Berufe wie Eisenbahner oder Berufskraftfahrer ausgebildet. Darüber hinaus können dort alle Schulabschlüsse bis hin zum Abitur erworben werden. Die rund 1800 Schüler werden von 90 Mitarbeitern und Lehrkräften betreut.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.